Welche Chancen ergeben sich aus der Coronakrise für Messeaussteller?

Mittwoch, 18. März 2020
Von: Bernd Freiter
Themen: Covid-19

Worauf Austeller jetzt achten müssen!

canva-image

Niemand weiß, welche Auswirkungen SARS-CoV-2, besser bekannt als Coronavirus COVID-19, auf die deutsche bzw. Weltwirtschaft haben wird. Doch eins ist gewiss: Mit jeder Krise entstehen neue Chancen, auf die man sich nun fokussieren muss.

Eine Fülle von Blogs und Reportagen in den Medien und Social Media Kanälen versorgen die Wirtschaft mit sehr viel Fake News, aber auch einigen hilfreichen Beiträgen. Die Absagen oder Verschiebungen von Messen bedeutet für viele Messe-Aussteller:  Das face-to-face Marketing-Tool "Messe", als Verkaufs- und Networking-Gelegenheit, steht nicht mehr zur Verfügung.  

Dieser Blog ist eine Zusammenfassung wichtiger und hilfreicher Links, aber auch Anregungen für Chancen, trotz den ausbleibenden Messen wirksames Marketing zu betreiben.  

 

Grundlegende Informationen:

Der Name Coronavirus SARS-CoV-2 ist die offizielle Bezeichnung des neuartigen Coronavirus. Der Name Covid-19 ist die offizielle Bezeichnung der Erkrankung durch das neuartige Coronavirus. 

Folgende seriöse Websites sind die verlässlichsten Websites für den täglichen Überblick und Updates der Pandemie:  

 

Wichtige Links für Messeaussteller, Vertriebler, Marketer und Agenturen:

  • Mit dem folgenden Link gelangen Sie auf die AUMA-Seite, die unter anderem alle abgesagten Messen in Deutschland, aber auch weltweit auflistet: Website der AUMA
  • Der FAMAB Verband veröffentlicht tägliche Updates rund um die komplette Messewirtschaft: Website der FAMAB

 

Absagen an Ihre Lieferanten: Einigen Sie sich mit Ihren Messe-Lieferanten auf Augenhöhe

  • Versuchen Sie sich mit allen Geschäftspartnern zu einigen. Streit macht in einer solchen Situation keinen Sinn, denn wir alle sitzen momentan im selben Boot: Die Rechtslagen sind aktuell in vielen Fällen sehr unklar, Rechtsstreitigkeiten werden für die jeweiligen Seiten riskant und lohnen nicht.

 

  • Denken Sie immer daran: Nach dem Virus ist vor der Messe: Seien Sie immer darauf vorbereitet. Es wird einen extremen Messe-Boom geben und viele Unternehmen aus der Messebranche werden unter Umständen vom Markt verschwunden sein: Halten Sie sich Ihre Lieferanten „warm“.

 

  • Versuchen Sie Vereinbarungen mit Ihrem Messebauer oder Lieferanten auszuhandeln, die darauf abzielen, „Das Leben nach dem Virus“ zu definieren: Wie wird die Geschäftsbeziehung nach der Krise weitergehen, welche Veranstaltungen werden gebucht oder kann das bisher verwendete Material weiter eingesetzt werden?

 

Einige kurzfristige Marketing-Tipps ohne Messeauftritt:


  • Was ist eigentlich durch die wegfallenden Messen verloren gegangen? Es sind eigentlich „nur“ die Gelegenheiten für Markenförderung und Networking. Aber nicht Ihre Kontakte und Leads.  Auch nicht Ihr einzigartiges Produkt, auch nicht Ihre einzigartige Dienstleistung und auch nicht Ihr internes Potential. Jetzt erst recht: wie kann das Jahr zum erfolgreichsten Jahr aller Zeiten werden? Es muss nicht immer nur der Umsatz sein. Bereiten Sie sich auf das Leben nach der Coronakrise vor. Messen werden dann boomen. Entwickeln Sie neue Strategien. Hier finden Sie eine Fülle von interessanten Beiträgen über Transformation, Nachhaltigkeit und zukunftsweisendem Live-Marketing:  RocketExpo Blog | WWM Blog

 

  • Sie haben mit der digitalen Transformation noch nicht begonnen? Da hätte Ihnen auch eine Messe nicht weitergeholfen. Sie werden die Dekade ohne digitale Transformation nicht überstehen, mit oder ohne Virus, egal in welcher Branche Sie tätig sind. Interessante Informationen rund um das Thema digitale Transformation finden Sie in folgenden Blog-Beiträgen:
    Event-Management für digitale Transformer | Digitale Transformation im Messebau
  • Bedenken Sie, dass bei Ihren potenziellen Kunden in den kommenden Wochen eine Flut von Werbekampagnen Ihrer Mitbewerber eingehen wird: Heben Sie sich daher von der Masse ab und seien Sie emphatisch: Jeder Kunde ist anders und sollte individuell abgeholt werden. Persönliche Nachrichten und Aktionen an Ihre Kunden, Gespräche, Schulung könnten jetzt passend sein, denn alle Stakeholder haben jetzt mehr Zeit, gutes und individuelles Marketing zu erkennen.

 

  • Bedenken Sie, dass Messebauer höchst kreativ sind: Erörtern Sie in einem Gespräch, ob Ihr Messebauer (evtl. zu Sonderkonditionen) Ihnen Design-Renderings für Ihre Website erstellen kann. Ihr geplanter Messestand z.B. auf der Home-Seite mit einigen empathischen Zeilen und Verweisen auf die geplanten Neuheiten mittels Verlinkung.
    Das wird DER HINGUCKER und ist schnell gemacht.

 

  • Teilen Sie Ihre Gedanken mit Ihren kreativen Lieferanten: Gemeinsam könnte ein Marketing-Coup aus der Krise entstehen, der neue Leads, Kontakte und Geschäftsbeziehungen generieren lässt, von dem Sie gar nicht zu träumen gewagt haben.

 

  • Weniger ist mehr und steter Tropfen höhlt den Stein: informative Sequenzen, auch mal mit Witz und humorvoller Intelligenz verfasst: Was könnte Ihre Kunden erfreuen?

 

  • Kurz und knackige Video-Sequenzen über Ihr Produkt können Sie schnell auf allen relevanten sozialen Netzwerken verteilen. Fragen Sie Ihren Messebauer, er hat die richtigen Kontakte von Agenturen, die auf Animation/Video spezialisiert sind. Momentan werden Sie garantiert sehr günstige Angebote erhalten, weil auch den Filmemachern und Animations-Profis der Corona-Virus im Nacken hängt.

 

  • Aktualisieren Sie Ihren Showroom, permanente Ausstellungsräume sind sowieso momentaner Trend. Laden Sie Kunden proaktiv EINZELN zu sich ein (keine Gruppen mehrerer Kunden bitte!). Veranstalten Sie einen strategisches und informatives VIP-Event, mit „Ansteckungsfrei-Garantie“. Das heißt angemessener Abstand, größere Freiräume zwischen den Sitzplätzen, Desinfektionsmittel, etc. Hier zeigen wir Ihnen ein höchst erfolgreiches Showroom-Projekt: Showroom im Headquarter

 

  • Viele Ihrer (potentiellen) Kunden sind eventuell ebenfalls in einer kritischen Situation: Kontaktieren Sie diese, bringen Sie sich mit anderen interessanten Stakeholdern zusammen und seien Sie „Glücks- und Erfolgsstifter“, auch wenn es nur gute Laune ist. 

 

  • Strategische Partnerschaften: Kontaktieren Sie hierfür andere Lieferanten des Kunden und planen Sie eine gemeinsame Aktion. Jetzt ist die Zeit über den Umsatz hinaus auch über soziale Strategien, erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

 

  • Verabreden Sie sich direkt beim Kunden. Bei Einhaltung der Gesundheits-Etiquette dürften Kontakte keine Ansteckungsgefahr sein.  Bringen Sie die wichtigsten Neuheiten mit. Bauen Sie einen kleinen feinen Popup-Stand als Point-of-Sale beim Kunden auf, beraten Sie die Kunden Corona-sicher und einzeln. Fassen Sie danach alles in grafisch gut gemachten digitalen Präsentationsdokumenten zusammen. Es gibt so viele Unternehmen, die Ihre Produkte in der Startup-Phase aus dem Kofferraum präsentiert haben und das ist sowieso Trend:  Kleinstveranstaltungen mit Bespielung einer gezielt ausgesuchten Gruppe, Roadshows, Schulungen oder Vorträge.  Mit Ihrem neuen „Wir kommen zu Ihnen-Service“ präsentieren Sie sich in Ihrer Branche als der kundenorientierteste Anbieter mit perfektem Service.

rocketexpo-holzstand-rendering-webwwm-stand-rendering-web

  • Gute alte Schule: Broschüren und Prospekte, Muster etc. erinnern Sie sich? „Die Post bringt´'s aber bitte sehr attraktiv gestaltet und grafisch aufgearbeitet. Hierzu bietet sich Print-on-Demand an: Web-to-Print und Print-on-Demand im Event-Marketing 

 

Fazit zu den Chancen, die uns die Coronakrise aufbringt

Seien Sie offen und bereit zu handeln! Sie haben sowieso keine andere Wahl. Get open, get out of the box!  Ihr Messebauer ist originär kreativ und Flexibilität ist seine Welt. Sprechen Sie mit ihm, entwickeln Sie Ihr individuelles Live- und Digital-Marketingkonzept. Schaffen Sie es, dieses Ziel zu definieren: Das Jahr 2020 war das Jahr, in dem wir aufgewacht sind, uns um 180° gedreht haben, nicht bankrott gegangen sind und darüber hinaus auch noch wahnsinnig tolle, neue Kunden gewonnen haben.

Infos zum RocketExpo Blog Artikel Autor:

Bernd Freiter

Bernd Freiter

Bernd ist von Hause aus Schreinermeister und Kaufmann. Dank seiner Expertise im Handwerk und stark ausgeprägten Kundenorientierung unterstützt er sein Projekt-Team nicht nur in den laufenden Messe-Projekten. Besonderer Fokus liegt in der Betreuung von New Business-Kunden von Anfang an, bis zum fertigen Messestand. Design, Kalkulation, Ausführung, Nachbearbeitung, in unserer agilen Zeit müssen alle Arbeitsprozesse immer wieder in Frage gestellt werden. Durch die enge Zusammenarbeit trägt Bernd mit viel Herzblut dazu bei, dass Innovation und Effizienz bei RocketExpo immer auf dem höchsten Stand sind. Morgens um halb Sieben sieht man Bernd in der Schwimmhalle: Als Leistungsschwimmer ist er seinem Lieblingssport immer treu geblieben. „Wenn aus einer wagen Anfrage eines Kunden am Schluss der fertige Messestand steht: was kann es schöneres geben? Dieser Beruf ist derart vielfältig, ich kann mir keinen anderen vorstellen. Nur wenn der Fokus auf das Ziel des Kunden gerichtet ist, kann der Messestand gut sein. Zum Glück können wir den Erfolg des Kunden auch messbar machen. Die digitale Transformation hat auch im Messebau seit langem Einzug gehalten und wird bei uns im Sinne des Kunden gelebt“.

Alle Artikel von Bernd Freiter